Gute Vorsätze 2015: Wo kann ich als Millionär helfen?

05.01.2015

Ratgeber: Gute Vorsätze 2015: Wo kann ich als Millionär helfen
Gerade Lotto-Millionäre sind in der Lage finanziell zu helfen – und das muss nicht immer nur in der eigenen Familie oder im Freundeskreis sein. Wer im Lotto das große Los gezogen hat, möchte oft auch der Gemeinschaft etwas vom eigenen Glück und der Zufriedenheit zurückgeben. Wir stellen heute gemeinnützige Organisationen vor, die allesamt renommiert und anerkannt sind. Wenn es 2015 mit dem Jackpot klappt, können Sie hier Ihre guten Vorsätze gleich in die Tat umsetzen!

Für einen glücklichen Lottogewinner ist es natürlich besonders einfach, eine Spendensumme zu überweisen. Bei der Auswahl der überregional aktiven Organisationen haben wir aber auch Wert darauf gelegt, dass alternativ ehrenamtliche Hilfe gefragt ist – hier können Sie richtig mit anpacken und sich engagieren! Jeder hat die Wahl, wie er sich einbringt. Mehr Informationen erhalten Sie jeweils auf den Internetseiten der Organisationen.

Initiativen für Flüchtlingshilfe

Es gibt unzählige Initiativen, die sich um das Schicksal von Flüchtlingen kümmern – auch in Ihrer Nähe. Auf der Internetseite „Wie kann ich helfen“ finden Sie eine Sammlung von Hilfsprojekten und -initiativen für Flüchtlinge in Deutschland. Bei der Diakonie beispielsweise werden derzeit vor allem Menschen gesucht, die Kleider sortieren. Aber auch beim Fußballspielen, für den Deutschunterricht oder bei Behördengängen ist ehrenamtliche Hilfe erwünscht. Wer noch weitergehen will, kann auch Wohnraum zur Verfügung stellen, etwa in leer stehenden Wohnungen.
Info: www.wie-kann-ich-helfen.info

Überall in Deutschland - Die Tafel

In Deutschland gibt es Lebensmittel im Überfluss – und dennoch herrscht bei vielen Menschen Mangel. Die Tafeln sammeln in mehr als 900 deutschen Städten und Gemeinden qualitativ einwandfreie Lebensmittel und geben diese an Bedürftige weiter. Neben Spenden ist auch ehrenamtliche Hilfe bei der Lebensmittelausgabe sowie beim Transport erwünscht.
Info: www.tafel.de

Weltweit für Kinder – UNICEF

Bei einer der größten Organisationen weltweit gibt es viele Möglichkeiten. Vom Spendensammeln für Kinder in Katastrophengebieten über konkrete Projekthilfe bis zur lokalen Pressearbeit reicht das Spektrum der ehrenamtlichen Hilfe. Wer sich nach dem Lottogewinn eine berufliche Auszeit nimmt, findet hier eine Betätigung, die ihn ausfüllt und zugleich anderen hilft.
Info: www.unicef.de

Vor Ort und global aktiv – Plan

Plan Deutschland ist eine renommierte Organisation, die sich um Kinder in der ganzen Welt kümmert. Neben finanziellen Spenden benötigt Plan aber auch Menschen, die vor Ort in Aktionsgruppen ehrenamtlich arbeiten.
Info: www.plan-deutschland.de

Herz für Menschen – Caritas

Sie spielen gerne mit Kindern, wollen ihre Erfahrung aus dem Beruf an Schüler weitergeben, oder kranke und behinderte Menschen unterstützen? Bei der Caritas gibt es viele Felder, auf denen Sie sich engagieren können. Und wer sich unsicher ist, welches Ehrenamt passt, dem hilft ein Selbsttest auf der Website.
Info: www.caritas.de/ehrenamt

Medizinische Hilfe – Ärzte ohne Grenzen

Ob Ebola-Epidemie oder Taifun: Das Personal von Ärzte ohne Grenzen ist da, wo Menschen von Katastrophen betroffen sind. Und da viele Unglücke weltweit passieren, wird jede helfende Hand gebraucht. Ob nun als Spender oder in der Projektarbeit vor Ort.
Info: www.aerzte-ohne-grenzen.de

Wichtig: Neben diesen überregional, zum Teil international aktiven Organisationen gibt es natürlich unzählige Möglichkeiten, wie Sie sich auch lokal vor Ihrer Haustür engagieren können. Ihre Stadt- oder Gemeindeverwaltung hält in der Regel eine Informationsbroschüre bereit, in der Vereine und Initiativen aufgelistet sind. Zusätzlich bietet der Deutsche Spendenrat (www.spendenrat.de) eine Liste seriöser Organisationen, die auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind.

Kommentare

Kommentar verfassen